Alte Wege und Straßen

  • Alte Wegverbindungen
  • Lokale Transportwege

Lokale Transportwege

Die natürlichen Ressourcen unserer Waldgebiete wurden seit jeher intensiv genutzt.
Es war vor allem Holz, das als Holzkohle oder Bauholz nachgefragt wurde.
War es in unmittelbarer Nähe nicht verfügbar, wurde es oft im Winter auf Schlitten - vom Ort der Erzeugung zum Verbraucher gebracht.
Auch der Bergbau, vor allem der Eisenbergbau, benötigte Wege und Straßen fürde Transport des Erzes bzw. des Roheisens.
Daher entstanden seit dem Mittelalter neben den Hauptverkehrswegen zahlreiche lokal genutzte Transportwege in den Waldgebieten.


Der Weg über die " Hachl"

Der Ausbau des Auftrieb-und Karrenweges von der "Voglau über die Hachl zum Kurzeck"

Die Transportwege für Holz waren wie überall, sehr schlecht. Tiefe Spuren in den Karrenwegen sorgten für gefährliches arbeiten der Holzknechte und Fuhrleute.
Im Jahr 1953-1954 wurde das Weidegebiet Siebenhütten mit einer Forststraße erschlossen.

Der Weg über die "Hachl" [1.049 KB]

Der Weg auf die "Siebenhütt`n