Sie sind hier: Startseite » Schulen » Tagesausflüge

Thementage Schulen

  • Erlebniswelt - Mendlingtal
  • Eulenweg im Steinbachtal
  • "S´Kräuterweibl"

Ins Tal der Trifter

Am Mendlingbach
Am Mendlingbach

Erlebniswanderung durch das Tal der Trifter, Köhler und Holzknechte

Das Mendlingtal liegt im Grenzgebiet Niederösterreich - Steiermark, wo am Scheibenberg -
dem wichtigsten Bergwald der Eisenzeit - noch heute der Grenzstein von 1828 zu sehen ist.
Von hier kam das so wichtige Holz, welches von den Triftern auf dem Mendlingbach zum
Kohlplatz getriftet wurde und die Köhler anschließend dieses zu Holzkohle verarbeiteten.

Wir durchwandern auf Holz und Triftstegen, atemberaubende Schluchten und Augebiete und können
über die Gewalt des Wassers staunen, genießen aber auch die Ruhe des Tales.

Bei der "Grossegger Quelle" spüren und trinken wir eiskaltes, klares Quellwasser, betätigen uns
bei der "Grossegger Mühle" als Müllner. Wer tüchtig war, kein sich sein selbst gemahlenes Mehl mit nach Hause nehmen.

Termine: individuell für Gruppen buchbar
Treffpunkt: Dorfteich/Lassing bei 3345 Göstling/Ybbs
Programmdauer: 09:00 bis 14:00 Uhr

Packagepreis: EUR 15,00
Betreuung durch Wald-und Erlebnispädagogen, Eintritt Mendlingtal,
Stempelprägen im Schmiedegesellenhaus, Holzknechtkrapfen essen im Herrenhaus, Getreidemahlen in der "Grosseggermühle",
An-und Abreise exclusive

Ausrüstung: Feste Schuhe, der Witterung entsprechende Kleidung, eventuell Ersatzkleidung

Anmeldung:
Naturerleben-Eisenwurzen

Kronsteiner Elfriede
0664/4348512

Impressionen

Zu den Bildern

Entlang des Eulenweges

Vom Ei in die Wildnis
Durch das hintere Steinbachtal - Windischbachtal - bei Göstling/Ybbs führt ein informativer Erlebnisweg.
Der Eulenweg vom "Ei in die Wildnis" wird auf spielerische Art und Weise dargestellt.
So findet man entlang des Wanderweges Schaukästen mit Eigelegen, "Spannweitenstation", Höreule, Kletterbaum und für gute Beobachter die verschiedenen Eulen wie Uhu, Habichtskauz, Raufußkautz und Sperlingskauz.
Am Ende des Tales wird man mit einem atemberaubendem Blick auf eine bizarre Gebirgslandschaft belohnt. Kühlendes Nass und schattige Wälder laden zum Verweilen ein.
In den Wäldern des Wildnisgebietes Dürrenstein wurde erfolgreich ein Wiederansiedelungsprojekt mit Habichtskäuzen durchgeführt. Uralte und abgestorbene Bäume sind der Lebensraum diese Vögel. Hier finden sie genug Nahrung wie Insekten, Pilze, Spinnen, Vögel und Säugetiere, sowie Nistplätze. Möglich ist dies, da in diesem Gebiet seit Menschengedenken keine Forstwirtschaft betrieben wurde.




Eulenweg im Steinbachtal [570 KB]

Wildkräuter

Knabbern und kosten auf Schritt und Tritt

Auf der Wiese und am Waldesrand wachsen gerade im Frühling viele kraftvolle Kräuter.
Spielerisch lernen wir Schlüsselblume, Spitzwegerich, Gänseblümchen und die ersten
zarten Laubblätter wie Birke, Buche und Hasel kennen.
Wir lernen aber auch die Natur zu beobachten und lauschen gespannt Pflanzengeschichten.
Gemeinsam sammeln wir Blüten und Blätter und stellen daraus eine köstliche Jause her.