Herbst 2020

  • Almtour
  • Mendlingtal
  • "Gföhleralm"
  • Almwanderung Ybbstaler-Alpen
  • Wildnisgebiet - Leckermoor
  • Wildnisgebiet "Dürrenstein"

Almtour von Taschelbach zur Brachlalm

Almtour von Taschelbach zur Brachlalm
Taschelbach (1052m) ist ein kleiner, kulturhistorischer Ortsteil von Neuhaus, an der Pilgerstraße nach Mariazell gelegen und Wohngebiet der im 18. Jahrhundert zugewanderten evangelischen Holzknechte.
Vom Parkplatz in Taschelbach wandern wir “Net lang” über die Waldstraße bis zu den saftigen, wohlriechenden Almböden der Feldwiesalm. Gemütlich wandern wir bis zur Feldwiesalm-Halderhütt`n und legen hier eine wohlverdiente Rast bei frischem Most, Schmalzbrot und gemütlichem Beisammen sein, ein.Zeit: 09:00 Uhr – ca. 17.00 Uhr
Treffpunkt: Taschelbach – Parkplatz linke Abzweigung nach Neuhaus/Zellerrain
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit: 5 Stunden gemütlich
Gesamtdauer: ca. 7 Stunden mit Hütteneinkehr (Feldwiesalm u.Brachlalm)
Wanderbeitrag: EUR 10,00
Ausrüstung: Festes Schuhwerk, Trinken und eine Stärkung für zwischendurch, Sonnenschutz
und entsprechende Kleidung
Anmeldung

Auf dem Holzweg

Mendlingtal – Auf dem Holzweg
Es war – und ist die Kraft des Wassers, welches die Landschaft, die Wirtschaft und die Kultur über Jahrhunderte prägte. Es trieb die Räder der Mühlen und der Hammerwerke an, transportierte Holzstämme aus den umliegenden Wäldern zu Kohlplätzen und gab so den Menschen Arbeit und Brot.
Über das Almgebiet der „Schwölleckau“ führt uns unser Weg zurück zum Ausgangspunkt.

Wann:
Zeit: 10:00 Uhr – ca. 16:00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz 1 bei Eingang Mendlingtal
Streckenlänge: ca. 8 km
Gehzeit: ca. 4 Stunden
Wanderbeitrag: EUR 10,00+ Eintritt Mendlingtal EUR 8,00
Ausrüstung: Festes Schuhwerk und entsprechende Kleidung,
Trinken, Sonnenschutz
Anmeldung:

"Zu de Halderleit" auf die Gföhleralm

„Zu de Halderleit“ auf die Gföhleralm
Vom Bauernhof Happelreith/Gaming (ca. 820m Seehöhe) geht es den ehemaligen Almauftriebsweg zur Alm „Gfähl“ (um 1893 Jagdhütte von Baron Rothschild).
Weiter geht´s nach einer Rastpause zum Gföhlersattel und durch einen schattigen Fichtenwald zur Gföhleralm.
Ein atemberaubender Anblick, die Almweide mit dem Ötscher im Hintergrund und den Almtieren, erwartet uns hier. Bei den „Halderleit“ auf der Almhütte gibt´s eine ausgiebige Rastpause mit Schmalzbrot und Brettljause, welche uns die Mühen des Aufstieges bald vergessen lassen.
Für alle die noch mehr von der umliegenden Bergwelt und duftenden Almböden genießen wollen, wandern wir weiter auf den Rainstock auf 1296m Seehöhe.

Wann:
Zeit: 09:00 Uhr – ca. 17:00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Kartause Gaming
Streckenlänge: ca. 8 km
Gehzeit: ca. 4 Stunden
Wanderbeitrag: EUR 10,00
Ausrüstung: Festes Schuhwerk und entsprechende Kleidung,
Trinken, Sonnenschutz
Anmeldung:

Die Königsberg-Almen Siebenhütten -Kitzhütte

Die Königsberg-Almen Siebenhütten - Kitzhütte
Die Alm-Wanderung führt uns vom Parkplatz Ebnerbrand auf einen alten Karrenweg zur „Siebenhüttn“. Über saftige, duftende Almweiden wandern wir vorbei an Vierhütten, Turnhöhe (1410m höchster Punkt) und Daucheralm bis zur Kitzhütte. Hier erwartet uns ein herrlicher Blick in die Bergwelt und die wohlverdiente Rast.

Wann: Zeit: 09:00 Uhr – 17.00 Uhr mit Hütteneinkehr
Treffpunkt: Parkplatz Unimarkt Göstling/Ybbs
Streckenlänge: ca. 13 km, freies Gelände, teilweise Forststraße
Gehzeit: 5 Stunden gemütlich
Wanderbeitrag: EUR 10,00
Ausrüstung: Festes Schuhwerk, trinken und eine Stärkung für zwischendurch,
Sonnenschutz und entsprechende Kleidung
Anmeldung:

Auf den Spuren der letzten Eiszeit

Auf den Spuren der letzten Eiszeit
In der Höhenlandschaft (Rotte) Hochreit am Nordabfall der Göstlinger Alpen liegt in rund 850 m über dem Mittelmeer das Hochmoor „Leckermoor“.
Es erstreckt sich südlich der höchsten Dauersiedlung der Gemeinde Göstling.
Das Leckermoor wurde im Jahr 1984 zum Naturschutzgebiet erklärt und hat eine Fläche von 25 ha. Der Kern des Hochmoores besteht aus 9 ha.
Diese Region in den Nördlichen Kalkalpen zählt zu den kältesten und niederschlagreichsten Gebieten Österreichs.

Wann: Zeit: 09:30 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Unimarkt Göstling/Ybbs
Streckenlänge: 10 km (Obereck, Hintereck, Seisen, Hochtal-Moor-Ablass-Obereck )
Gehzeit: 5 Stunden – gemütlich
Gesamtdauer: ca. 6 Stunden mit Einkehr Bauernhof Ablass + Besichtigung Bauernmuseum
Wanderbeitrag mit Führung Bauernmuseum: EUR 15,00
Ausrüstung: Festes Schuhwerk, trinken und eine Stärkung für zwischendurch, Sonnenschutz
und entsprechende Kleidung
Anmeldung:

Erlebnis Ybbstaler-Hütte im Wildnisgebiet

Ybbstaler-Hütte im Wildnisgebiet „Dürrenstein“
Der urige Kalkstock „Dürrenstein“ ist Teil des "Wildnisgebiets Dürrenstein" und hat neben seinen Karstformationen und Dolinen eine reichhaltige Alpenflora und -fauna.
Der Weg führt uns über den Auftriebsweg durchs Almwaldtal, vorbei an der Jagdhütte im “Dürreck” und durch die “Höll” zur Ybbstalerhütte (1343m)
Hier wird unser Blick, auch ohne "Gipfelsieg" mit einer besonders reizvollen und traumhaften Landschaft belohnt.

Wann: Zeit: 09:00 Uhr – ca. 17:00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Rothschildteich im Steinbachtal/Göstling
Streckenlänge: ca. 8 km
Gehzeit: ca. 5 Stunden
Wanderbeitrag: EUR 10,00
Ausrüstung: Festes Schuhwerk und entsprechende Kleidung,
Trinken, kleine Jause für zwischendurch, Sonnenschutz
Anmeldung: